11. September 2021 / 21:37 Uhr

Zwei positive Coronafälle beim HC Leipzig - Spiel in Ketsch fällt aus

Zwei positive Coronafälle beim HC Leipzig - Spiel in Ketsch fällt aus

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
HCL Trainer Fabian Kunze
Der HC Leipzig kann wegen zwei neuer Corona-Fälle nicht zur Auswärtspartie in Ketsch antreten. © Christian Modla
Anzeige

Nach zwei positiven Coronafällen wurde die Zweitliga-Partie des HC Leipzig bei den Kurpfalz Bären aus Ketsch vom Deutschen Handballbund abgesagt. Das Team von Trainer Fabian Kunze sollte jedoch zunächst mit einem Rumpfteam aus sieben Spielerinnen. Erst durch einen weiteren positiven Befund eines Trainers ließ sich der Verband zu einer Absage bewegen.

Leipzig. Der Bus war schon abfahrbereit, als am Sonnabend 10 Uhr eine halbe Stunde vor dem geplanten Start das ersehnte und absolut vernünftige Stoppsignal der Liga kam. Die HCL-Handballerinnen mussten wegen zweier positiver Coronafälle in den eigenen Reihen die lange Reise zu den Kurpfalz Bären nach Ketsch nicht antreten.

Anzeige

Das Match wäre ohnehin zur Farce geworden, weil Trainer Fabian Kunze nur mit einer absoluten Rumpftruppe von sieben Spielerinnen hätte auflaufen können. Bei den in der 2. Handball-Bundesliga üblichen PCR-Tests am Donnerstag Abend stellte sich am nächsten Morgen eine positive Probe bei einer Spielerin heraus, die nach Sportbuzzer-Informationen inzwischen auch Krankheitssymptome aufweisen soll.

Nur acht von 17 Spielerinnen einsatzfähig

Das Gesundheitsamt verordnete aber nicht für das gesamte Team Quarantäne, sondern nur für die Aktiven mit engerem Kontakt - zum Beispiel durch Zweikämpfe im Training. Dadurch blieben die Torhüterinnen und die Damen von den Außenpositionen von der Isolation verschont.

Die Kehrseite: Gegenüber der Liga konnte der HCL nur den Ausfall von 8 der 17 Spielerinnen nachweisen - also unter 50 Prozent. Daher sollten die Sächsinnen antreten. „Ein Kreuzbandriss sollte nicht mitzählen - wir hatten nervige Stunden am Freitag und Samstag früh“, so Kunze. Erst der positive Befund eines HCL-Trainers brachte dann offenbar die Kehrtwende der Diskussion und die Absage. Das Spiel soll nun an einem Mittwoch nachgeholt werden. „Die Mädels sind heiß, weil Ketsch eine Verlegung zunächst abgelehnt hat - sie wollten die Punkte. Das ist nicht sportlich“, so der HCL-Coach, dessen sieben Quarantäne-Spielerinnen sich am Montag frei testen können.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.