07. November 2021 / 15:23 Uhr

2. Liga kompakt: Schalke verliert nach Führung gegen Darmstadt – Aue gelingt Befreiungsschlag

2. Liga kompakt: Schalke verliert nach Führung gegen Darmstadt – Aue gelingt Befreiungsschlag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Schalke 04 um Simon Terodde (l.) musste sich Darmstadt beugen. Aue sammelte einen Dreier im Tabellenkeller.
Schalke 04 um Simon Terodde (l.) musste sich Darmstadt beugen. Aue sammelte einen Dreier im Tabellenkeller. © IMAGO/Ulrich Hufnagel/Picture Point (Montage)
Anzeige

Der SV Darmstadt holt im Verfolgerduell gegen Schalke 04 "Big Points" und fügt den Gelsenkirchenern die zweite Niederlage in Folge zu. Erzgebirge Aue schlägt derweil überraschend den 1.FC Heidenheim und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Schalke 04 – SV Darmstadt 98 2:4 (1:2)

Nächster Rückschlag für Schalke 04. Der Bundesliga-Absteiger verliert sein zweites Liga-Spiel in Folge und damit auch die Spitzenplätze der 2. Liga als Tabellenfünfter ein wenig aus den Augen. Der SV Darmstadt zieht durch den 2:4-Auswärtssieg derweil am heutigen Gegner in der Tabelle vorbei und ist jetzt Vierter.

Anzeige

Dabei sah es früh nach einem erfolgreichen Nachmittag in der Schalker Arena aus. Darmstadts Luca Pfeiffer, der sonst vorne für die Treffer zuständig ist, lenkte einen Eckball ins eigene Tor und brachte die Hausherren so in Führung (8.). Doch diese währte nicht lang. Nur etwa drei Minuten später erzielte Lilien-Torjäger Philipp Tietz den Ausgleich (11.). Nach dem 2:1 von Mathias Honsak war das Spiel in der 22. Minute endgültig gedreht.

In Halbzeit zwei sorgte Tietz mit seinem zweiten Treffer (63.) für die Vorentscheidung und schraubte sein persönliches Torkonto auf zehn Saisontreffer. Der 2:3-Anschlusstreffer des eingewechselten Marvin Pieringer (88.) ließ noch einmal kurz Hoffnung aufkeimen, doch Ex-Schalker Benjamin Goller stellte im direkten Gegenzug (89.) den alten Abstand – und 2:4-Endstand – wieder her.

Erzgebirge Aue1.FC Heidenheim 2:0 (2:0)

Aue feiert einen Sieg der Hoffnung. Die "Veilchen" bezwingen die favorisierten Gäste aus Heidenheim mit 2:0 (2:0) und stellen den Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen wieder her. Antonio Jonjic war dabei mit seinem Doppelpack (34./45.) bereits in der ersten Hälfte der gefeierte Mann. Dank der drei Punkte haben die Sachsen nur noch zwei Punkte Rückstand auf Platz 15, den derzeit Hannover 96 mit 13 Zählern belegt. Heidenheim steckt derweil als Neunter (18 Punkte) im Mittelfeld der Liga fest.