04. Juni 2021 / 13:33 Uhr

Zweite DM-Absage in Folge: VfL-Sprinterin Kramer muss wieder verzichten

Zweite DM-Absage in Folge: VfL-Sprinterin Kramer muss wieder verzichten

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Im Rampenlicht: Pernilla Kramer 2018 bei den European Games, diese Sommer-Saison hat sie hingegen abgehakt.
Im Rampenlicht: Pernilla Kramer 2018 bei den European Games, diese Sommer-Saison hat sie hingegen abgehakt. © Privat
Anzeige

Niels Torben Giese vertritt als Einziger die Farben des VfL Wolfsburg bei der Leichtathletik-DM am Wochenende in Braunschweig. Deniz Almas verzichtet auf die Titelverteidigung über 100 Meter, ein noch größerer Pechvogel ist Pernilla Kramer.

Anzeige

Leichtathletik-DM in der Nachbarstadt, der VfL Wolfsburg schickt mit Niels Torben Giese über 100 Meter nur einen Aktiven auf die Bahn in Braunschweig, weil zwei Pechvögel passen müssen. Sprint-Titelverteidiger Deniz Almas hat Zeh-Beschweren, will sie auskurieren, um seine Chance auf Olympia zu wahren, wo er zur deutschen Staffel zählen dürfte - wenn er denn fit ist. Der größte Pechvogel aber ist Pernilla Kramer, die zum zweiten Mal in Folge auf einen DM-Start verzichten muss.

Anzeige

Vor drei Jahren war sie über 200 Meter ins Rampenlicht gesprintet, war DM-Vierte geworden, ein Jahr später Sechste, holte im gleichen Sommer bei den European Games Bronze mit der deutschen Mixed-Staffel. Im Winter 2020 war sie gut in Form, wurde norddeutsche Meisterin über 60 Meter. Doch Rückenprobleme machten ihr bald darauf zu schaffen, die DM im Sommer 2020 sagte sie ab.

Mehr heimischer Sport

Und das ersehnte Comeback im Winter haute auch nicht hin. Knieprobleme. "Ich habe es immer mal wieder versucht, doch die Probleme haben nicht nachgelassen. Das Knie lässt keinen Wettkampf zu", sagt die 24-Jährige. "Die Sommersaison 2021 ist abgehakt." Neues Ziel: "Ende des Jahres wieder voll trainieren können." Den Kopf steckt Kramer nicht in den Sand. "Ein solches Jahr ist in der Leichtathletik nichts Ungewöhnliches. Meine Zeit ist noch nicht vorbei."



Und die als Immobilien-Kauffrau bei VW Immobilien angestellte Kramer konnte der Misere noch etwas Positives abgewinnen. "Ich habe ja noch ein anderes Leben. Und in dem kann ich mich jetzt voll meinem Bachelor in Immobilienmanagement widmen." Das Studium hatte sich durch die starken Leistungen - insbesondere wegen der Teilnahme an den European Games - etwas hingezogen. Wenn sie jetzt ein wenig Glück hat, wird sich alles fügen - genau zur anvisierten Rückkehr ins volle Training. Kramer: "Den Bachelor bekomme ich dieses Jahr fertig."

Pernilla Kramer startet seit 2015 für den VfL. 2018 war sie DM-Vierte über 200 Meter, 2019 DM-Sechste über 200 Meter, holte Bronze mit der deutschen Mixed-Staffel bei den European Games in Minsk 2019 (alles Freiluft). Kramer ist amtierende norddeutsche Hallenmeisterin über 60 Meter (von 2020, die Norddeutschen 2021 fielen wegen der Pandemie aus). Bestzeiten: 60 m 7,42 Sekunden, 100 m 11,57, 200 m 23,52.