31. Juli 2021 / 07:29 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Hannover 96, Heidenheim und Jahn Regensburg

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Hannover 96, Heidenheim und Jahn Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Marvin Duksch und Hannover wollen gegen Rostock bestehen.
Im Liveticker: Marvin Duksch und Hannover wollen gegen Rostock bestehen. © IMAGO/Laci Perenyi (Montage)
Anzeige

Drei Spiele stehen am Samstagmittag in der 2. Bundesliga auf dem Programm: Hannover 96 will nach dem überzeugenden Remis gegen Werder im Heimspiel gegen Rostock den ersten Sieg. Zudem trifft Ingolstadt auf Heidenheim und Regensburg auf Sandhausen. Die Partien im Konferenz-Liveticker.

Eigentlich hat man den Aufstieg bei Hannover 96 in dieser Saison nicht als Ziel erklärt. Zu stark sei die Konkurrenz in der 2. Bundesliga mit Werder Bremen, Schalke oder dem Hamburger SV. Doch das 1:1-Uentschieden gegen Bundesliga-Absteiger Werder am 1. Spieltag schürt bei den Fans der Niedersachsen Hoffnung: Die Mannschaft vom neuen Trainer Jan Zimmermann war über weite Strecken überlegen. Am 2. Spieltag sollen nun die ersten drei Punkte her. Aufsteiger Hansa Rostock kommt am Samstag an den Maschsee (13.30 Uhr, Sky). Die Rostocker hatten ihr Zweitliga-Comeback deutlich mit 1:3 gegen den KSC verloren.

Anzeige

Auch der FC Ingolstadt hat bei der Rückkehr in die 2. Liga zunächst nicht gut ausgesehen. Am ersten Spieltag setzte es ein 0:3 im Duell gegen Mit-Aufsteiger Dynamo Dresden. Am Samstag kommt nun der 1. FC Heidenheim nach Oberbayern. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt will nach einem 0:0 zum Start gegen den SC Paderborn den ersten Dreier einfahren. Jahn Regensburg will indes gegen den SV Sandhausen an den 2:0-Erfolg gegen Darmstadt 98 anknüpfen.

Die großen Favoriten auf den Aufstieg sind erst später am 2. Spieltag dran: Werder Bremen tritt erneut zur Primetime am Samstagabend bei Fortuna Düsseldorf an (20.30 Uhr, Sky und Sport1). Der Hamburger SV spielt am Sonntagmittag im Volksparkstadion gegen Aufsteiger Dynamo Dresden. Schalke 04 tritt parallel bei Holstein Kiel an (beide 13.30 Uhr, Sky).