05. Dezember 2020 / 10:53 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem Hamburger SV, Greuther Fürth und dem VfL Osnabrück

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem Hamburger SV, Greuther Fürth und dem VfL Osnabrück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Simon Terodde spielt mit dem Hamburger SV gegen Hannover 96.
Simon Terodde spielt mit dem Hamburger SV gegen Hannover 96. © Getty
Anzeige

Das Nord-Duell zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96 ist der Höhepunkt am Zweitliga-Samstag. Zudem kann Greuther Fürth mit einem Sieg gegen den 1. FC Heidenheim wieder an die Spitze springen. Der VfL Osnabrück will ebenfalls mit einem Dreier gegen den Karlsruher SC oben mitmischen. Im Abstiegskampf treffen Eintracht Braunschweig und der FC St. Pauli aufeinander. Verfolgt die Partien in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Die kriselnden Zweitligisten Hannover 96 und Eintracht Braunschweig treten am Samstag (13 Uhr, Sky) zu wegweisenden Spielen an. Hannover gastiert im Nordderby beim Hamburger SV und benötigt nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen unbedingt ein Erfolgserlebnis, um nicht den Anschluss an die Aufstiegsränge zu verlieren. Auch für Trainer Kenan Kocak dürfte sich im Fall einer Niederlage der Druck weiter erhöhen.

Anzeige

Eintracht Braunschweig will im Keller-Krimi gegen den Tabellenvorletzten FC St. Pauli endlich wieder etwas Zählbares holen. Zuletzt zeigte sich die Mannschaft von Coach Daniel Meyer beim 0:4 in Darmstadt in einem desaströsen Zustand. Immerhin verlor der Tabellen-16. nur eines seiner bisherigen vier Heimspiele. Überraschungsteam VfL Osnabrück kann sich mit einem Erfolg über den Karlsruher SC dagegen in der Spitzengruppe festsetzen. Zudem trifft Greuther Fürth auf den 1. FC Heidenheim.

Nach fünf Siegen am Stück und dem Sprung an die Tabellenspitze will Fürth ihre imposante Serie weiter ausbauen. "Diesen Lauf und die Art und Weise, wie die Mannschaft auftritt, wollen wir so lange wie möglich fortsetzen", sagte Trainer Stefan Leitl vor dem Heimspiel gegen Heidenheim.