14. August 2021 / 10:46 Uhr

2. Bundesliga im Konferenz-Liveticker mit dem KSC, Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel

2. Bundesliga im Konferenz-Liveticker mit dem KSC, Fortuna Düsseldorf und Holstein Kiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Philipp Hofmann und der KSC wollen die Tabellenführung behaupten.
Im Liveticker: Philipp Hofmann und der KSC wollen die Tabellenführung behaupten. © IMAGO/Pressefoto Baumann (Montage)
Anzeige

In der 2. Bundesliga steht am Samstag ein Fernduell um die Tabellenspitze auf dem Programm: Nur Jahn Regensburg und Karlsruhe sind mit zwei Siegen in die Saison gestartet. Am Mittag tritt der KSC nun in Sandhausen an, Regensburg ist in Kiel gefordert. Zudem spielt Nürnberg gegen Düsseldorf. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Fernduell um die Tabellenführung in der 2. Bundesliga: Am Samstagmittag wollen die beiden Überraschungsteams der ersten beiden Spieltage im Bundesliga-Unterhaus ihren Traumstart mit dem dritten Sieg im dritten Spiel perfekt machen. Der Karlsruher SC tritt dafür beim SV Sandhausen an, Jahn Regensburg spielt beim Relegationsteilnehmer aus der Vorsaison Holstein Kiel (13.30 Uhr, Sky). KSC-Trainer Christian Eichner will sich von der Tabellen-Situation aber nicht in Sicherheit wiegen lassen: "Es geht wieder von Neuem los am Samstag."

Anzeige

Im dritten Spiel am Samstagmittag wollen der 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf ihren mäßigen Start in die Liga hinter sich lassen. Der FCN ist mit zwei Unentschieden gestartet, greift nun nach dem ersten Sieg. Die Fortuna gewann zum Start gegen den SV Sandhausen, musste dann aber bei Werder Bremen eine Niederlage trotz Ausgleichs in der Nachspielzeit hinnehmen. "Wir nehmen zwei Dinge mit: Wir sind breit aufgestellt und haben viele personelle Optionen. Wir hätten in den ersten Spielen aber effektiver sein können und haben die eine oder andere Torchance ausgelassen", skizzierte Fortuna-Coach Christian Preußer die Marschroute.

Am Samstagabend steht in Liga zwei noch das Topspiel auf dem Programm: Mit-Favorit Hannover 96 will nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen auswärts bei Dynamo Dresden (20.30 Uhr, Sport1 und Sky) den ersten Liga-Sieg unter dem neuen Trainer Jan Zimmermann. Allerdings ist Aufsteiger Dynamo mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen eindrucksvoll gestartet und hat zuletzt beim 1:1 gegen den HSV bereits einen Favoriten ärgern können.