24. April 2021 / 11:35 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fabian Reese und Holstein Kiel sind in der 2. Liga endlich wieder im Einsatz.
Fabian Reese und Holstein Kiel sind in der 2. Liga endlich wieder im Einsatz. © IMAGO/Laci Perenyi (Montage)
Anzeige

Nach wochenlanger Quarantäne greift Holstein Kiel in der 2. Bundesliga am Samstagmittag wieder ins Aufstiegsrennen ein. Die "Störche" gastieren beim VfL Osnabrück. Außerdem spielt Fortuna Düsseldorf in Paderborn, der 1. FC Heidenheim in Nürnberg. Alle Partien in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Nach der zweiten Corona-Quarantäne innerhalb von sechs Wochen steht Holstein Kiel am Samstagmittag (13.30 Uhr, Sky) endlich wieder auf dem Platz. Auswärts beim VfL Osnabrück greift die Mannschaft von Trainer Ole Werner wieder ins Aufstiegsrennen ein. Nach vier Spielen Pause ist man allerdings auf Tabellenrang sechs abgerutscht und muss das Feld jetzt von hinten aufrollen. Trotz nur drei Trainingstagen nach der Quarantäne erwartet Werner seine Mannschaft hungrig: "Wir werden alles auf die Beine stellen, dass wir vernünftig auf dem Platz stehen", sagte der "Störche"-Coach.

Anzeige

Um den Aufstieg geht es indes auch noch für Fortuna Düsseldorf und den 1. FC Heidenheim. Beide haben sich in den letzten Wochen an die Spitzengruppe herangearbeitet und stehen nun auf Rang fünf und sechs. Düsseldorf könnte mit einem Sieg in Paderborn vorübergehend den Relegationsplatz erobern. Auch Heidenheim würde mit drei Punkten in Nürnberg am Tabellendritten Hamburger SV vorbeiziehen.

Das Spitzentrio in der 2. Liga ist erst in den kommenden Tagen im Einsatz: Der Hamburger SV will am Sonntag (13.30 Uhr) in Regensburg seine Serie von drei sieglosen Spielen brechen. Greuther Fürth muss bei der besten Rückrundenmannschaft, dem FC St. Pauli, ran. Spitzenreiter VfL Bochum tritt indes erst am Montagabend (20.30 Uhr, alle Sky) beim SV Darmstadt 98 an.