22. Oktober 2019 / 18:12 Uhr

Zweiter Sieg in Serie: Hansa Rostocks U 19 kommt langsam in Fahrt

Zweiter Sieg in Serie: Hansa Rostocks U 19 kommt langsam in Fahrt

Marten Vorwerk
Ostsee-Zeitung
Rostocks Benjamin Strubelt (rechts) kämpft mit dem Berliner Jan Holm um den Ball.
Rostocks Benjamin Strubelt (rechts) kämpft mit dem Berliner Jan Holm um den Ball.
Anzeige

Gegen den Berliner SC feiert der Drittliga-Nachwuchs einen 3:1-Erfolg. Trainersuche für die A-Junioren von Hansa Rostock läuft noch.

Anzeige
Anzeige

Rostock. Die A-Junioren des FC Hansa Rostock kommen in der Regionalliga Nordost langsam in Fahrt. Nachdem sie die ersten fünf Spiele der laufenden Saison allesamt verloren haben, feierten sie am Sonntag nun den zweiten Sieg in Serie. Mit 3:1(1:1) bezwangen sie den Tabellensiebten Berliner SC (zwölf Punkte) daheim auf dem Kunstrasenplatz am Volksstadion nach 0:1-Rückstand. Stefan Karow, der das Team zusammen mit Jörg Hahnel und Olaf Wagner interimsweise betreut, analysierte: „Das war ein Sieg des Willens. Nach dem Rückstand haben wir Moral gezeigt. Wir haben die Zweikämpfe angenommen und sind richtig marschiert. Der Erfolg ist verdient.“

Die Gastgeber mussten nach 14 Minuten das 0:1 hinnehmen. Hansa-Keeper Hajo-Michel Kurth parierte zwar einen Strafstoß der Berliner, war beim Nachschuss allerdings machtlos. Nach dem Rückstand wachten die Ostseestädter auf und erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Bei einem Lattenschuss hatten sie noch Pech (28.). Acht Minuten später lupfte Stürmer Jonas Rinow frei vor dem Tor zum verdienten 1:1 ins Netz.

Diese ehemaligen Jugendspieler von Hansa Rostock schafften den Durchbruch woanders

Toni Kroos – der bekannste Profi aus der Hansa-Nachwuchsakademie. 2006 wechselte er aus der U17 zum FC Bayern. Die Münchener sollen 2,3 Millionen Euro an die Küste überwiesen haben. Damit ist Kroos bis heute der teuerste Transfer im Juniorenbereich in Deutschland. Zur Galerie
Toni Kroos – der bekannste Profi aus der Hansa-Nachwuchsakademie. 2006 wechselte er aus der U17 zum FC Bayern. Die Münchener sollen 2,3 Millionen Euro an die Küste überwiesen haben. Damit ist Kroos bis heute der teuerste Transfer im Juniorenbereich in Deutschland. ©
Anzeige

15 Minuten nach der Pause kombinierte Hansa sich über die linke Seite gut durch. Constantin Nyzhehorodov passte flach in die Mitte, wo Maurice Schah Sedi zur 2:1-Führung traf. In der 76. Minute sorgte Till Kozelnik per Kopf für die Entscheidung. Mit nun sechs Punkten aus sieben Partien steht die U 19 des FC Hansa auf Rang zehn der Tabelle.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Unterdessen läuft die Suche nach einem neuen Cheftrainer für die A-Jugend. „Wir sind weiter in Gesprächen, konkretist aber noch nichts“, sagte Stefan Karow.

FC Hansa: Kurth – Wähling, Kozelnik, Scharf, Nyzhehorodov (66. Strubelt) – Juhrmann (46. Schah Sedi), Gildenberg, Syrbe, Stepantsev (46. Krohn) – Rinow, Siewert (80. Skliar).
Tore: 0:1 Tanriver (14.), 1:1 Rinow (35.), 2:1 Schah Sedi (60.), 3:1 Kozelnik (76.).
Schiedsrichter: Sven Frericks.
Zuschauer: 40.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN