01. Oktober 2021 / 17:59 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV spielt in Aue, Werder Bremen gegen Heidenheim

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV spielt in Aue, Werder Bremen gegen Heidenheim

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Sebastian Schonlau und der HSV wollen in Aue Saisonsieg Nummer vier.
Im Liveticker: Sebastian Schonlau und der HSV wollen in Aue Saisonsieg Nummer vier. © IMAGO/Noah Wedel (Montage)
Anzeige

Der HSV will am Freitagabend in der 2. Bundesliga auswärts bei Schlusslicht Erzgebirge Aue seinem Favoritenstatus gerecht werden und den vierten Saisonsieg einfahren. Werder Bremen kämpft parallel gegen Heidenheim gegen den Abwärtstrend. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Der Hamburger SV tritt am Freitag (18.30 Uhr, Sky) im Gastspiel beim FC Erzgebirge Aue als klarer Favorit an. Allerdings will sich Trainer Tim Walter vom aktuellen Tabellenstand des noch sieglosen Schlusslichts der 2. Bundesliga nicht blenden lassen. "Jede Mannschaft, die in der 2. Liga agiert, hat gewisse Qualitäten", sagte der 45-Jährige. In Aue kehrt Kapitän Sebastian Schonlau nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre ins Team zurück. Mario Vuskovic, der ihn gegen den 1. FC Nürnberg (2:2) vertreten hat, wird zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. Walter ist froh über das Comeback seines 27 Jahre alten Mannschaftsführers, "weil er schon eine tragende Säule für unser Spiel ist", wie der HSV-Coach urteilte.

Anzeige

Mit einem gut gefüllten Weserstadion will Werder Bremen im Parallelspiel seinen Abwärtstrend stoppen. Gegner ist der 1. FC Heidenheim. Die Hanseaten dürfen als erster Profiklub seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wieder in einem vollen Stadion auflaufen. Voraussetzung für die Fans ist der 2G-Status. Sie müssen geimpft oder genesen sein, um in das Stadion gelassen zu werden. Der Klub rechnet mit rund 30.000 Besuchern, 42.100 Plätze hat die Arena. Die Anhänger sollen mit dafür sorgen, dass die Mannschaft von Trainer Markus Anfang nach den beiden Enttäuschungen gegen den HSV (0:2) und in Dresden (0:3) wieder aus dem Zweitliga-Mittelmaß nach oben blicken kann.

Weiter geht es in Liga zwei am Samstag (13.30 Uhr, Sky) dann mit drei Partien: Fortuna Düsseldorf empfängt den SC Paderborn, Holstein Kiel trifft auf Hansa Rostock und Tabellenführer Jahn Regensburg empfängt den Karlsruher SC. Im Topspiel am Samstagabend (20.30 Uhr, Sky und Sport1) trifft der 1. FC Nürnberg auf Hannover 96. Am Sonntag besiegeln dann die drei Spiele St. Pauli gegen Dynamo Dresden, Schalke 04 gegen Ingolstadt und Sandhausen gegen Darmstadt (alle drei Partien 13.30 Uhr, Sky) den neunten Spieltag, nach dem erst einmal die Länderspielpause auf dem Programm steht.