20. September 2020 / 08:12 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem 1. FC Heidenheim, SC Paderborn und Greuther Fürth

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem 1. FC Heidenheim, SC Paderborn und Greuther Fürth

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Heidenheims Patrick Mainka trifft mit seinem Team auf Eintracht Braunschweig. 
Heidenheims Patrick Mainka trifft mit seinem Team auf Eintracht Braunschweig.  © imago images/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Für die Zweitliga-Rückkehrer Eintracht Braunschweig (beim 1. FC Heidenheim) und SC Paderborn (bei Holstein Kiel) beginnt die neue Spielzeit mit einem Auswärtsspiel. Zudem ist der VfL Osnabrück bei Greuther Fürth gefordert. Verfolgt die Partien am Sonntagmittag im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Mit einem völlig neuformierten Team und dem Selbstvertrauen des 5:4-Pokal-Erfolgs gegen Hertha BSC meldet sich Eintracht Braunschweig an diesem Sonntag nach zweijähriger Abstinenz in der 2. Bundesliga zurück. Auftaktgegner ist der 1. FC Heidenheim (13.30 Uhr/Sky), der im Juli erst in der Relegation gegen Werder Bremen den Bundesliga-Aufstieg verpasste. "Wir haben ein gutes Gefühl aus dem Pokal mitgenommen und haben gesehen, dass viele Dinge funktioniert haben", sagte Trainer Daniel Meyer

Holstein Kiels Trainer Ole Werner geht mit einem besonderen Gefühl in die neue Saison. "Ich spüre eine gewisse Vorfreude auf das Spiel gegen den SC Paderborn", sagte der 32 Jahre alte Coach mit Blick auf die Partie. Denn zum ersten Mal seit März dürfen in einem Punktspiel wieder 3000 Zuschauer im Holstein-Stadion dabei sein.

Der Wechsel von Leistungsträger Moritz Heyer zum Hamburger SV hat die Freude beim VfL Osnabrück auf den Saisonstart getrübt. Nicht mal drei Tage vor dem ersten Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth folgte der Abwehrspieler dem ehemaligen VfL-Trainer Daniel Thioune am Donnerstagabend zum HSV. Als "grundsätzlich schon doof" und "vom Zeitpunkt her suboptimal»" bezeichnete Thiounes Nachfolger Marco Grote diesen Transfer.