25. Oktober 2020 / 10:22 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem VfL Bochum, dem 1. FC Heidenheim und dem SC Paderborn

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem VfL Bochum, dem 1. FC Heidenheim und dem SC Paderborn

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der <b>SPORT</b>BUZZER-Liveticker zur Konferenz der 2. Liga: Mit dem VfL Bochum gegen Erzgebirge Aue, dem VfL Osnabrück beim 1. FC Heidenheim und dem SV Sandhausen gegen den SC Paderborn.
Der SPORTBUZZER-Liveticker zur Konferenz der 2. Liga: Mit dem VfL Bochum gegen Erzgebirge Aue, dem VfL Osnabrück beim 1. FC Heidenheim und dem SV Sandhausen gegen den SC Paderborn. © Getty Images/Montage
Anzeige

Schiebt sich Erzgebirge mit einem Sieg beim VfL Bochum wieder auf Platz drei in der 2. Liga vor? Und was macht der vergangene Relegationsteilnehmer 1. FC Heidenheim gegen den VfL Osnabrück? Gewinnt der SC Paderborn in Sandhausen zum zweiten Mal in dieser Saison? Verfolgt die drei Spiele am Sonntag in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Trainer Dirk Schuster von Zweitligist FC Erzgebirge Aue fordert nach dem 0:3 beim Hamburger SV im Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim VfL Bochum eine Reaktion von seiner Mannschaft. "Wir haben das Spiel in Hamburg vor allem durch naives Defensivverhalten verloren. Wir müssen in Bochum defensiv sauberer arbeiten und nach vorn klarer spielen", sagte Schuster auf der Pressekonferenz am Freitag.

Anzeige

Die Verwirrung um die Corona-Tests beim 1. FC Heidenheim erreichte zwei Tage vor dem Spiel die nächste Stufe. Nachdem fünf Personen des Zweitligisten zunächst positiv getestet worden waren, sind ihre Ergebnisse nach einem erneuten Test am Freitag, der vom Klinikum Heidenheim vorgenommen wurde, negativ. Die Austragung des Heimspiels gegen den VfL Osnabrück war lange unsicher. Doch am Sonntag folgte die beruhigende Nachricht: Die Partie findet statt.

Auch die Osnabrücker waren schon von Corona-Fällen betroffen. Das Team hatte erst am Donnerstag nach einer zweiwöchigen Quarantäne das Mannschaftstraining wieder aufgenommen, nachdem Anfang Oktober zwei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Etwa zwei Drittel des Kaders musste daraufhin in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne. Das Heimspiel der Niedersachsen gegen Darmstadt 98 wurde vom vergangenen Sonntag auf den kommenden Mittwoch verschoben.

Außerdem: Bundesliga-Absteiger SC Paderborn gastiert beim SV Sandhausen. SVS-Trainer Uwe Koschinat erwägt nach dem 0:3 beim Karlsruher SC gegen die Paderborner eine Systemumstellung und das Debüt von Neuzugang Alexander Esswein. "Wir waren dort chancenlos, weil wir uns nicht an die Vorgaben gehalten haben", merkte er rückblickend an. Die Ostwestfalen hingegen haben nach dem ersten Saisonsieg gegen Hannover 96 (1:0) Blut geleckt und wollen den nächsten Dreier einfahren.