29. Juni 2020 / 20:08 Uhr

 Zweitliga-Spielerin vom VfL Wolfsburg wechselt zum SV Henstedt-Ulzburg

 Zweitliga-Spielerin vom VfL Wolfsburg wechselt zum SV Henstedt-Ulzburg

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der SV Henstedt-Ulzburg freut sich auf Helen Bier vom VfL Wolfsburg II.
Der SV Henstedt-Ulzburg freut sich auf Helen Bier vom VfL Wolfsburg II. © Facebook SVHU
Anzeige

Die Segeberger freuen sich auf Helen Bier, die 2019 vom SV Eichede zu den "Wölfen" wechselte.

Anzeige
Anzeige
Mehr News aus der LN-Region

Die erste Frauenmannschaft des SV Henstedt-Ulzburg hat eine erfolgreiche Spielzeit hinter sich. Nach Rang Drei im Vorjahr in der Regionalliga Nord verlor man 2019/2020 keines seiner Spiele, holte aus 14 Partien stolze 40 von 42 möglichen Zählern. Eine Top-Bilanz und trotzdem entschied sich der Klub um Torjägerin und SHFV-Fußballerin des Jahres Alina Witt (24 Treffer) gegen den Gang in die 2. Bundesliga. Die Elf von Ex-Eichede-Coach Christian Jürss freut sich für die bevorstehende Saison auf eine neue Spielerin: Helen Bier, die im offensiven Mittelfeld eingesetzt wird, stößt aus der zweiten Mannschaft von Meister VfL Wolfsburg zum SVHU. Spielanteile sammelte sie zuletzt kaum, kam lediglich zu einem einminütigen Einsatz in der 2. Liga. Vor ihrer Zeit in der Autostadt kickte Helen bis Sommer 2019 bei den Jungs in der U17 des SV Eichede mit.

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

Helen Bier möchte mit dem SV Henstedt-Ulzburg zurück in die 2. Bundesliga

Trainer Christian Jürss zu der Personalie: “Bereits im letzten Sommer standen wir mit Helen im Kontakt. Nachdem sie sich dazu entschieden hatte, nicht mehr für die zweite Mannschaft des VfL Wolfsburg zu spielen, konnten wir sie schnell von unserem Weg überzeugen und freuen uns auf Verstärkung im Offensivbereich." Helen über ihre Entscheidung, sich dem SVHU anzuschließen: „Eine OP und mehrere hartnäckige Infekte haben mir mein Jahr in Wolfsburg nicht einfach gemacht, jedoch ist Aufgeben keine Option. Ich freue mich mit HU in die nächste Saison zu starten. Mein Ziel ist es mich weiterzuentwickeln und mit HU in die zweite Liga aufzusteigen. Ich bin gespannt und motiviert, mit dem Team und Christian Jürss zusammen zu arbeiten."