05. Dezember 2019 / 17:51 Uhr

Zwischenbilanz: SG Bergdörfer hofft, SV Rotenberg setzt auf Jugend

Zwischenbilanz: SG Bergdörfer hofft, SV Rotenberg setzt auf Jugend

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Fabian Adam, sportlicher Leiter der SG Bergdöfer, will auch in der Rückserie mit dem Team oben angreifen.
Fabian Adam, sportlicher Leiter der SG Bergdörfer, will auch in der Rückserie mit dem Team oben angreifen. © Foto: r
Anzeige

Gut die Hälfte der Spiele in der Fußball-Bezirksliga sind absolviert. Für die Eichsfelder Teams geht es in eine knapp zweimonatige Winterpause, in der sich die Mannschaften mit Hallenturnieren fit halten. Eine Bilanz der SG Bergdörfer, SV Bilshausen und SV Rotenberg.

SG Bergdörfer (4. Platz, 29 Punkte, 39:22 Tore). Mit nur sechs Punkten Rückstand auf den Ligaprimus SSV Nörten rangiert die SG B mit zwei Partien weniger auf dem vierten Tabellenplatz. Das Team von Trainer Fabian Otto hat in 14 Partien lediglich dreimal den Platz als Verlierer verlassen und zählt mit nur 22 Gegentoren zur stärksten Defensive der Liga.

Anzeige

„Ich bin sehr zufrieden. Wir hatten zwar eine schlechtere Phase, als wir gegen Weende und Lenglern verloren haben. Jedoch mussten wir auch eine gewisse Zeit auf wichtige Spieler verzichten“, sagt Fabian Adam, sportlicher Leiter der SG. Adam betont, dass längerfristige Ausfälle wie Patrick Otto oder Jens Ringling schwer zu kompensieren seien.

„Nörten ist weiterhin der Topfavorit. Wir können aber durch unsere mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen und wollen weiterhin oben mitspielen. Sicherlich werden wir den Kampf um die Meisterschaft annehmen“, so Adam.

Eine besonders starke Hinserie absolvierte Keeper Patrick Otto. „Patrick hat uns einige Punkte durch seine starken Paraden gerettet. Insbesondere auf der Linie war er richtig stark“, betont der sportliche Leiter. Zudem lobt Adam die Neuzugänge, wie die beiden Brämer-Zwillinge, aber auch alle anderen Spieler. Während der Pause treten die Eichsfelder bei drei Hallenturnieren in Duderstadt an, bevor am 1. Februar die Rückrundenvorbereitung beginnt. Veränderungen im Kader stehen derzeit nicht an.

Anzeige
Die SG Bergdörfer gewinnt das Eichsfeld-Derby in der Fußball-Bezirksliga gegen den SV Bilshausen. Zur Galerie
Die SG Bergdörfer gewinnt das Eichsfeld-Derby in der Fußball-Bezirksliga gegen den SV Bilshausen. © Jan-Helge Schneemann

SV Rotenberg (15. Platz, 10 Punkte, 23:55 Tore). Nur drei Siege in 15 Spielen bedeuten für den SV Rotenberg derzeit Abstiegsplatz 15. Die Dietrich-Elf konnte lediglich drei Partien gewinnen und besitzt die zweitschwächste Offensive. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt aktuell fünf Zähler.

„Wir sind richtig gut gestartet und hatten nach vier Spielen schon sieben Punkte. Danach haben wir aber den Faden verloren und uns oftmals selbst dezimiert“, sagt Tobias Dietrich, Trainer der Rotenberger. Dietrich spricht von einer Spirale, in die sein Team reingeraten ist. „Zu viele individuelle Fehler und leichtfertig verschenkte Punkte. Wir wussten, dass es schwer wird, die Liga zu halten, aber ein wenig mehr Punkte hatte ich mir schon erhofft“, ergänzt Dietrich.

„Fünf Punkte Rückstand sind noch machbar. Ich hoffe, dass wir einen ähnlich guten Start wie in der Hinserie hinbekommen“, so der SVR-Coach. Besonders hervorheben will Dietrich keinen seiner Spieler, da jeder auf seine Art und Weise einige Defizite hatte.

Mit Hallentraining, einmal die Woche, halten sich die Eichsfelder derzeit fit und nehmen zudem an vier Hallenturnieren teil. Die Rückrundenvorbereitung startet am 2. Februar. Personell gab es bereits vor der Winterpause einige Veränderungen: Alessandro Pizzano, Erson Saciri und Hamudi Souleiman gehören nicht mehr zum Kader. „Wir werden in der Rückserie vermehrt auf A-Jugendspieler setzten und sie ins kalte Wasser schmeißen“, blickt Dietrich voraus.

Eichsfeldderby SV Rotenberg gegen SV Bilshausen

SV Bilshausen. SV Rotenberg vs SV BW Bilshausen (weiß) am 17.11.19 in Rhumespringe, Niedersachsen. 
Sport, Fußball Bezirksliga der Männer Saison 2019/2020.
|Foto: Helge Schneemann
|



Zur Galerie
SV Bilshausen. SV Rotenberg vs SV BW Bilshausen (weiß) am 17.11.19 in Rhumespringe, Niedersachsen. Sport, Fußball Bezirksliga der Männer Saison 2019/2020. |Foto: Helge Schneemann | ©

SV Bilshausen (9. Platz, 23 Punkte, 34:28 Tore). Ziemlich gemischt verlief die Halbserie bei der Elf von Trainer Knut Nolte. Mit einer ausgeglichenen Bilanz, sieben Siegen und sieben Niederlagen, bei zwei Remis, steht der SVB im Mittelfeld der Liga. Mit zehn Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz sollten die Bilshäuser auch für die kommenden in der Bezirksliga planen können.

„Wir sind richtig zufrieden, auch wenn sicher ein paar Plätze höher auch möglich gewesen wären“, sagt Jörg Streicher, Abteilungsleiter des SVB. Die Ziele werden bei den Eichsfeldern auch eher bescheiden formuliert. „Wir wollen Spaß haben, sind aber in der Liga richtig aufgehoben“, so Streicher, der nach Ablauf der Hinserie keinen Spieler hervorheben möchte. Zumal das Team einen Alterschnitt von 22,5 Jahren hat und daher das auch oftmals „eine Wundertüte“ ist.

Mehr zu den aktuellen Themen im SPORTBUZZER

Der Abteilungsleiter lobt Trainer Knut Nolte, der mit seiner Erfahrung das Team richtig gut einstelle. „Die jungen Spieler haben sich echt weiterentwickelt“, ergänzt Streicher. In der Winterpausen tritt die Nolte-Elf bei ein oder anderen Hallenturnier an, bevor es im Februar wieder mit der Vorbereitung weiter geht.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.